Neuer Träger für Obdachlosenpraxis am Stralauer Platz

Berlin, 29.08.2013

Zum 1. September übernimmt die GEBEWO pro die Praxis zur medizinischen und zahnmedizinischen Versorgung wohnungsloser Menschen am Stralauer Platz gegenüber dem Ostbahnhof.

Mit ihrer langjährigen Erfahrungen in der niedrigschwelligen medizinischen Versorgung von obdachlosen Menschen ist die Praxis ein wichtiger Bestandteil in der Hilfelandschaft Berlins. Das Team bietet unbürokratische, problemorientierte medizinische und zahnmedizinische Versorgung für Menschen ohne eigene Wohnung und Angehörige sozialer Randgruppen vor Ort an.

Nachdem die bisherige Trägerin Mut GmbH im vergangenen Jahr beschlossen hatte, das Projekt nicht weiterzuführen, gab es über mehrere Monate Unsicherheit bezüglich der Zukunft dieser Berliner Institution.

Mit der GEBEWO pro – Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO) – konnte nun ein Träger gefunden werden, der langjährige Erfahrung in der niedrigschwelligen Versorgung wohnungsloser Menschen mitbringt und den Ansprüchen aller Beteiligten gerecht wird.

Susanne Kahl-Passoth, Direktorin des DWBO: „Wir freuen uns sehr, dass die GEBEWO als diakonischer Träger diese wichtige Arbeit zur medizinischen Versorgung Obdachloser übernimmt. Die Betreuung von Menschen am Rande der Gesellschaft war immer oberstes Ziel aller Akteurinnen und Akteure."

Mit der Weiterführung der Arbeit durch die GEBEWO konnten sich Senatsverwaltung, Ärztekammer und die Vermieterin der Praxisräume, die evangelische Kirchengemeinde St. Markus, auf einen neuen Träger einigen. Auch die Gemeinde von St. Markus freut sich, dass die wichtige Arbeit für Obdachlose am Stralauer Platz fortgesetzt werden kann.

Zu einer offiziellen Feierstunde mit Diakoniedirektorin Susanne Kahl-Passoth sind Vertreter der Medien am 20. September um 11:00 Uhr in die Praxisräume am Stralauer Platz 32 herzlich eingeladen.

Nähere Informationen zu der Arztpraxis am Strahlauer Platz

Pressemitteilung als PDF